Kategorien
(Des)Integration Termine

Su simmer all…

Wie gehen gesellschaftlicher Zusammenhalt und radikale Vielfalt zusammen? Die Aktion Neue Nachbarn lädt am 17. Januar 2020 zum „4. Fachnachmittag“, um im vierten Jahr der Flüchtlingskrise und der Willkommenskultur Bilanz zu ziehen.

Mit dabei ist Max Czollek, Autor des Buchs Desintegriert Euch, die Zeit urteilt, er rechne in seinem „furiosen Essay mit einem verklärten deutschen Selbstverständnis im Integrationsdiskurs“ ab.

Ich bin gespannt und freue mich, durch die Veranstaltung führen zu können.

Kategorien
Quartiersarbeit Tag des guten Lebens Termine

Geschichten vom Tag des guten Lebens

Was sind eure Geschichten zum Tag des guten Lebens? Gemeinsam mit der parto UG organisiert die Agora Köln am 17. Dezember 2019 einen „Erzählsalon“ im Colabor, auf der unter Anleitung einer erfahrenen Salonniere Geschichten vom Tag des guten Lebens erzählt werden sollen.

Kategorien
Quartiersarbeit Tag des guten Lebens Texte Themen

„Die Häuser der neuen Stadt.“

Beim Tag des guten Lebens arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit den etablierten Bürgerhäusern in den unterschiedlichen Stadtteilen zusammen – darunter das Bürgerzentrum Deutz, das JuZi in Sülz, die Alte Feuerwache im Agnesviertel und natürlich das BüZe in Ehrenfeld.

Dieser Text ist als Vortrag für die Jahrestagung 2018 des Verband für sozio-kulturelle Arbeit e.V. enstanden. Er schloss an an einen Vortrag über die Geschichte der Bürgerzentren – von den Anfängen in England bis zur Gegenwart. Es geht darum, was etablierte sozio-kulturelle Zentren von einem „neuen“ Projekt wie dem Tag des Guten Lebens lernen können.

Weil in der Tagungsdoku nur die Präsentation erscheint – hier der Text in voller Länge.

Kategorien
Quartiersarbeit Tag des guten Lebens Texte

„Und jetzt alle zusammen!“

Sechsmal hat der Tag des guten Lebens stattgefunden, im Jahr 2017 haben wir den Deutschen Nachbarschaftspreis bekomme und 2018 durften wir einen Impulse beim „Forum Engagierte Nachbarschaft“ in Berlin halten.

Was haben wir beim Tag des guten Lebens über Nachbarschaft und die Arbeit im Quartier gelernt? Warum machen wir das Ganze? Und wo stoßen wir an Grenzen?

(V)or Ort, wenn wir es richtig machen, da lässt sich heute schon erfahren, wie das sein könnte, wenn wir die Probleme in den Griff bekommen. Dass so eine andere Welt schöner, bunter, freier, entspannter, lebendiger und gesünder sein kann als das, was wir heute im Alltag erleben.

Quelle: „Und jetzt alle zusammen“, Impuls beim Forum Engagierte Nachbarschaft am 6. September 2018
Kategorien
Klimawandel Tag des guten Lebens Texte

„Warum Frau Müller überlebt, Frau Schmitz aber nicht „

Der Text – über Klimwandel und Resilienz in Stadtquartieren – ist für einen Vortrag im Rautenstrauch Joest Museum entstanden.

Er versucht, unsere Erfahrungen aus der Netzwerk- und Mobilisierungsarbeit beim Tag des guten Lebens anschaulich und verständlich auf die Frage zu übertragen, wie sich Stadtquartiere sich auf den Klimwandel vorbereiten können. Die Antwort: Sie können es, und Gemeinschaften und soziale Netzwerke sind der Schlüssel.

Kategorien
Archiv BarCamp Digitalisierung Termine Wohlfahrt

DiaCamp – Digitale Soziale Arbeit

Am 11. Dezember 2019 veranstalten das Büro für Soziale Innovation und die Diakonie Institut der Diakonie Düsseldorf das DiaCamp – ein BarCamp zu digital-sozialen Innovationen.

Die Veranstaltungen richtet sich sowohl an Menschen aus dem Bereich der Sozialen Arbeit als auch an Digital-Expert*innen.

Kategorien
Archiv Social Startup Termine

„Wie gründe ich ein Sozialunternehmen“

Am 4. Dezember 2019 findet das „Wie gründe ich ein Sozialunternehmen“-Seminar im Impact Lab Bonn statt.

Einen ganzen Tag lang geht es um Konzepte für Sozialunternehmertum und Social Startups, um Gründerpersönlichkeiten, Teamdynamik und Rechtsformen, von kommerziell bis gemeinnützig.

Kategorien
Quartiersarbeit Tag des guten Lebens Texte

„3 Lektionen zum guten Leben“

Direkt nach dem Tag des guten Lebens, ganz frisch, entstand dieser erste Text mit den allerersten Eindrücken vom Tag des guten Lebens:

Als die Autos weg waren, kam das gute Leben. Zuerst die Kinder und die Hunde — die sich ganz intuitiv und spontan ihren Raum genommen haben, ihren Platz, der ihnen zusteht in der Welt, und der ihnen vom Alten verwehrt wird.